Kurier: “Die Konzerne sollen mich fürchten.”

Kurier vom 5.10.2014: “Club der Weltverbesserer”

kurier

Der Journalist und Grün-Politiker präsentierte die Neuauflage seines Bestsellers “Schwarzbuch Markenfirmen. Die Welt im Griff der Konzerne” (Deuticke Verlag), die 2001 erstmals erschien. Die Kritik an Konzernen wie Amazon, Shell und McDonald’s ist aktueller denn je: “Globalisierung und Ausbeutung sind näher an Europa herangerückt. Die Armen sind ärmer, die Reichen reicher geworden”, lautet der Befund des Autors.

Die mächtigen Aktiengesellschaften würden versuchen, ihr schlechtes Image durch “unternehmerische Sozialverantwortung” zu kaschieren, doch das sei bloß “schwindelige Kosmetik”: “Damit sich tatsächlich etwas ändert, muss fairer Handel auf der ganzen Welt Grundlage des Wirtschaftens werden.” Ist das nicht purer Idealismus? Werner-Lobo: “Es soll einen schlimmeren Vorwurf geben. Idealisten haben in dieser Welt sehr viel erkämpft Die Konzerne sollen mich fürchten.”